Deutsche Fernschule

Deutsche Fernschule - Die Wasserglasmethode® im Fernunterricht
  • Lehrerin
  • Therapeutin

Die Wasserglasmethode® im Fernunterricht

Dyskalkulie besiegen mit der Wasserglasmethode®


„Mathe kann jeder“

Laut aktuellen Schätzungen leiden 5-7% der Weltbevölkerung unter Rechenschwäche, auch Dyskalkulie genannt. Gehört Ihr Kind dazu?
Kindern mit einer Rechenschwäche fehlt das Verständnis für die Grundlagen von mathematischen Zusammenhängen. Ohne die Fähigkeit, sich Mengen vorzustellen, die hinter den Zahlen stehen, ist das Kind im Allgemeinen nicht in der Lage im Kopf zu rechnen. Es bedient sich verschiedener Abzählhilfen und lernt Rechenoperationen auswendig. Dyskalkulie ist in der Regel ein reines Verständnisproblem und kann überwunden werden.

Seit wenigen Jahren ist eine neue Methode auf dem Markt, die von Angelika Schlotmann entwickelt wurde – die Wasserglasmethode® (siehe auch Focus Schule). Damit erlernt der Schüler das Rechnen über eine nicht abzählbare Menge – ein Glas Wasser. Dieses Glas Wasser kann als Menge 10 definiert werden. Verteilt man das Glas Wasser gleichmäßig auf 10 Gläser, dann erhält man die Menge 1. Über das spielerische Üben der Zahlenmengen mit den unterschiedlich gefüllten Wassergläsern, beginnt das Kind die Relationen zwischen den Zahlenmengen zu verstehen. Die Wasserglasmethode® setzt also auf Veranschaulichung durch konkretes, aber nicht abzählbares Material und auf Verstehen statt Auswendiglernen. Im obenstehenden Video erhalten Sie einen ersten Einblick.
Psychologin Dr. Katharina Lambert der Universität Heidelberg kam in einer Studie zu dem Ergebnis, dass die Wasserglasmethode in 75% der Fälle erfolgreich ist und Rechenschwäche nachhaltig beseitigt. Nebenbei konnte sogar eine Steigerung des IQ festgestellt werden. Herkömmliche Nachhilfe dagegen hat bei Dyskalkulie nur eine Erfolgsrate von etwa 10%.

Byrthe Paul, Lehrerin an der Deutschen Fernschule, konnte die positiven Ergebnisse dieser Studie bei ihren eigenen Schülern bestätigen und brachte die Lerninhalte und Übungen in eine Form, die auch im Fernunterricht von den Schülern problemlos bearbeitet werden kann.

Globulus, der Protagonist der Fernschule, hat Schwierigkeiten in Mathe und ist verzweifelt. Wer kann ihm helfen? Da fällt ihm Susi ein, die mit ihren beiden Brüdern in Kenia wohnt und immer so gut in Mathe ist. Er macht sich auf den Weg und lässt sich Mathe anhand der Wasserglasmethode erklären. Dabei stößt er auf viele Herausforderungen und hat so manche Aha-Erlebnisse. 

Dieser Kurs ist interaktiv. Der Schüler wird mit auf diese Reise genommen und erfährt anhand von spannenden Rechengeschichten die Darstellung von einfachen Plus- und Minusaufgaben im Zahlenraum bis 100 mit der Wasserglasmethode. 

Im Laufe des Kurses sind zwei Lernkontrollen eingebaut, die an die Fernschule geschickt werden. Diese werden von einer geschulten Fachkraft ausgewertet und der Schüler bekommt in einem persönlichen Brief eine Rückmeldung auf die Ergebnisse und Hinweise zur Weiterarbeit. Bei Problemen kann ein Telefonat oder ein Skype-Gespräch vereinbart werden.
Nach dem erfolgreichen Abschluss erwartet den Schüler eine Urkunde.

Möchten Sie die Wasserglasmethode® bestellen oder haben Sie Fragen zur Dyskalkulie oder zur Wasserglasmethode®? Rufen Sie uns an unter 06441-921892 oder mailen Sie uns an info@deutsche-fernschule.de! Die Wasserglasmethode® auf der Webseite der Deutschen Fernschule finden Sie hier ».

So finden Sie mich

Deutsche Fernschule - Die Wasserglasmethode® im Fernunterricht

Deutsche Fernschule
Schanzenfeldstraße 14
35578 Wetzlar
Tel. +49 (0) 6441 / 5 69 07-59
info@deutsche-fernschule.de